Wir wünschen allen Kindern und Eltern der Grundschule Eiserfeld schöne und erholsame Sommerferien. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Start ins Schuljahr 2019/2020! smiley

Liebe Eltern der Grundschule Eiserfeld!

Heute fallen aufgrund der hohen Temperaturen die 5. und 6. Stunde sowie der Nachmittagsunterricht an unserer Schule aus. Die Lehrerinnen melden sich nun bei Ihnen um zu klären, ob Ihr Kind nach Hause kommen kann oder ob es betreut werden soll. Wenn wir Sie nicht erreichen bleibt Ihr Kind natürlich wie gewohnt in der Schue.

 

Liebe Eltern der Grundschule Eiserfeld!

Auch heute beenden wir aufgrund der hohen Temperaturen den Unterricht in allen Klassen nach der 4. Unterrichtsstunde. Die Lehrerinnen sich wieder bei Ihnen melden und absprechen, ob und wann Ihr Kind nach Hause gehen kann. Genießen Sie die Sonne! laugh

Im Rahmen des Zeitungsprojektes war die Klasse 3b zu Besuch bei unserem Landrat Andreas Müller. Die Kinder haben ihm viele Fragen gestellt und daraus ist ein toller Artikel entstanden: 

Landrat mag blaue Socken

Die Klasse 3b der Grundschule Eiserfeld besuchte den Chef des Kreises Siegen-Wittgenstein Andreas Müller im Kreishaus

Siegen. Welche Aufgaben hat ein Landrat und hat er eigentlich einen Lieblingsfußballverein? Diese Fragen und noch viele mehr stellten die Kinder der Klasse 3b der Grundschule Eiserfeld Andreas Müller, dem Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein. Am letzten Donnerstag fuhr die Klasse mit ihren zwei Lehrerinnen Anne Daldrup und Rebecca Winkler und der Praktikantin Bettina Sommer mit dem Bus von Eiserfeld nach Siegen zum Kreishaus. Dies ist ein sehr hohes Gebäude mit viel Glas. Dort ging es mit dem Lastenaufzug hinauf in die 13. Etage. Oben angekommen wurden die Kinder in den Sitzungsraum 1317 geführt. Das war ein riesiger Raum mit Tischen, die im Kreis aufgestellt waren, so dass sich alle gut sehen konnten. Jedes Kind durfte in einem schwarzen, sehr bequemen Sessel Platz nehmen. Alle waren sehr gespannt und warteten ungeduldig auf den Landrat. Als er den Raum betrat, begrüßten die Kinder ihn mit einem freundlichen „Guten Morgen Herr Müller“. Nachdem auch der Landrat die Kinder begrüßt hatte, setzte er sich in einen Sessel und die Kinder berichteten, was sie bereits über ihn wissen - zum Beispiel, dass er 36 Jahre alt ist und vor vielen Jahren eine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann gemacht hat. Dass die Klasse 3b schon so viel recherchiert hatte, beeindruckte den Landrat schon ein wenig. Trotzdem wollten die Kinder noch viel mehr erfahren und stellten dem Landrat insgesamt 31 Fragen. Hier sind einige Beispiele:

  • Klasse 3b: „Wie haben Sie sich gefühlt, als Sie erfahren haben, dass Sie zum Landrat gewählt wurden?“
    Landrat: „Ich war ganz schön aufgeregt. Das ist so ähnlich, wie man sich nach der Grundschulzeit am letzten Tag der Sommerferien fühlt, wenn man die neue Schule und seine Mitschüler noch nicht kennt.“
  • Klasse 3b: „Welche Aufgaben haben Sie als Landrat?“
    Landrat: „Als Landrat bin ich der Chef von allen, die hier im Kreishaus für den Kreis Siegen-Wittgenstein arbeiten. So wie eure Lehrerin eure Chefin ist.“
  • Klasse 3b: „Kann man sich als Landrat seine Aufgaben aussuchen?“
    Landrat: „Das wäre schön, aber das kann ich leider nicht. Das ist wie bei euch in der Schule. Da muss man ja auch Dinge machen, die man nicht so mag.“
  • Klasse 3b: „Sind Sie mit Ihrer Arbeit zufrieden oder wollen Sie lieber etwas anderes machen?“
    Landrat: „Mir macht meine Arbeit sehr viel Spaß. Auch wenn Reiseverkehrskaufmann ein toller Beruf ist, möchte ich zur Zeit nichts anderes machen.“
  • Klasse 3b: „Wie lange arbeiten Sie am Tag?“
    Landrat: „Das ist ganz unterschiedlich. Im Durchschnitt arbeite ich 12 Stunden am Tag und 6 Tage in der Woche, also einen Tag mehr als ihr zur Schule geht.“
  • Klasse 3b: „Wie ist es, wenn man so oft wie Sie in der Zeitung steht?“
    Landrat: „Das ist ganz ok. Was mich manchmal stört ist, wenn man ständig von den Leuten erkannt und angesprochen wird.“
  • Klasse 3b: „Haben Sie einen Lieblingsfußballverein?“
    Landrat: „Ja, Borussia Dortmund.“
  • Klasse 3b: „Welche ist Ihre Lieblingsfarbe?“
    Landrat: „Meine Lieblingsfarbe ist blau.“
  • Klasse 3b: „Was ist Ihr Lieblingsessen?“
    Landrat: „Auf jeden Fall Pizza.“
  • Klasse 3b: „Haben Sie ein Idol?“
    Landrat: „Mein Opa ist ein Vorbild für mich. Obwohl er schon sehr alt ist, ist er immer noch gesund und fit. Das finde ich bewundernswert und ich hoffe, dass ich das in dem Alter auch noch bin.“
  • Klasse 3b: „Was machen Sie in Ihrer Freizeit? Haben Sie Hobbys?“

Landrat: „Ich singe gerne.“

  • Klasse 3b: „Haben Sie Geschwister?“
    Landrat: „Ja, ich habe eine ältere Schwester. Sie ist Lehrerin und weiß oft alles besser.“
  • Klasse 3b: „Wohin reisen Sie gerne?“
    Landrat: „Ein Lieblingsreiseziel habe ich gar nicht. Hauptsache, es ist warm und die Sonne scheint.“
  • Klasse 3b: „Sie tragen blaue Socken. Haben Sie nur blaue Socken in Ihrem Schrank?“
    Landrat: „Nein, ich habe auch Socken in anderen Farben. Aber ich mag die sehr gerne.“

 

Nach dem Interview gingen die Kinder und die Lehrerinnen mit dem Landrat noch eine Etage höher auf die Dachterrasse des Kreishauses. Von dort hatte man einen tollen Blick über Siegen. Bevor sich die Klasse 3b von Herrn Müller verabschiedete, wurde noch ein Erinnerungsfoto geschossen.

Klasse 3b der Grundschule Eiserfeld mit Lehrerin Rebecca Winkler

Foto: Manuel Freudenstein

 

Seite 1 von 4

Anschrift

Grundschule Eiserfeld 
Gilbergstraße 1
57080 Siegen 

Kontakt

Hauptstandort Eiserfeld: 0271-381118
Teilstandort Eisern: 0271-399419
Fax: 0271-2 50 96 50
info@grundschule-eiserfeld.de

Sekretariat

Montags: 7.30-12.00 Uhr

Dienstags: 7.30-12.00 Uhr

Mittwochs: 07.30-12.30 Uhr

Schulleitung

Vanessa Maurer
Carolin Sander (stellv.)
 

Free Joomla! template by Age Themes